SDG-Veranstaltungs­reihe: 17 Ziele – eine Branche

SDG 4 „Hochwertige Bildung“ formuliert unter anderem das Ziel, hochwertige fachliche und berufliche Qualifikationen von Jugendlichen und Erwachsenen zu gewährleisten und bis 2030 weiter zu erhöhen. Doch welche Kompetenzen werden in Zukunft wichtig sein? Was müssen Beschäftigte können, damit in den Unternehmen innovative Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle entstehen? Was also sind die „Future Skills“ und wie kann Künstliche Intelligenz (KI) dazu beitragen, diese zu ermitteln? 

Hier setzt der erste „Future Skills Report Chemie“, der im Rahmen der Qualifizierungsoffensive Chemie entwickelt wurde, an: Auf der Basis intelligenter Algorithmen und weltweit „gecrawlter“, großer Datenmengen (Big Data) identifiziert er für die Entwicklung der Branche besonders relevante Trends und formuliert Aussagen zur Zukunft von Kompetenzen und Berufsbildern. So können Chancen und Risiken des Chemie-Standorts Deutschland im internationalen Vergleich bewertet werden. 

 

Doch welchen Mehrwert bietet der Einsatz von KI bei der Fachkräftesicherung insgesamt? Wer kann von dem KI-Einsatz profitieren und für wen bestehen vielleicht auch Risiken? Welche Potenziale bietet KI für die Fachkräftesicherung – etwa für die Aus- und Weiterbildung? Diese und weitere Fragen diskutierte Chemie³ im Rahmen der Veranstaltung „Future Skills: Künstliche Intelligenz als Chance für die Fachkräftesicherung?“ am 2. Juni 2021. 

 

Impulse

Der erste „Future Skills Report Chemie“ 

  • Christian Vetter, CEO & Founder, HRForecast 

Neue Wege in der Fachkräftesicherung: der Future Skills Report und die Qualifizierungsoffensive Chemie

  • Petra Reinbold-Knape, Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), 
  • Dr. Kai Beckmann, Präsident, Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) 

Das Themenlabor „Strategische Vorausschau und Analyseinstrumente“ der Nationalen Weiterbildungsstrategie

  • Dr. Julia Borggräfe, Leiterin der Abteilung Digitalisierung und Arbeitswelt, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) 

MINT-Fachkräfte gesucht! Was die Politik jetzt tun muss

  • Dr. h.c. Thomas Sattelberger, MdB, Bildungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion; Vorstandsvorsitzender, MINT Zukunft schaffen!

Future Skills und Berufsbildung: Feuer und Weihwasser?  

  • Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) 

Moderation: Dr. Julia Kropf 

 

Für Auskünfte steht Ihnen Elena Schad (schad(at)vci.de, 069 2556-1590) gern zur Verfügung. 

Downloads