Vorgang abbrechen

Sie haben sich erfolgreich ausgeloggt!

Mitgliederbereich

News

Chemie³-Strategie-Tagung

Ende des Jahres laufen die Strategie-Ziele aus, die sich die Allianzpartner von Chemie³ – VCI, IG BCE und BAVC – 2013 zum Start der Initiative gesetzt haben. Auf einer Strategie-Tagung in Mainz wurden die Weichen für die Weiterentwicklung von Chemie³ ab 2018 gestellt.

Rund 60 Unternehmensvertreter, Betriebsräte und Vertreter der regionalen Organisationen der Allianzpartner waren Ende Februar der Einladung der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ gefolgt, auf einer gemeinsamen Tagung den Grundstein für die strategische Weiterentwicklung der Initiative ab 2018 zu legen. Die Teilnehmer der Tagung wollten konkrete Vorschläge für Ziele und Maßnahmen erarbeiten. In Workshops und Diskussionsrunden im Plenum wurde die grundsätzliche Ausrichtung von Chemie³ bestätigt. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die breite Mobilisierung der Branche von großer Bedeutung für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Initiative ist. Unternehmen und Mitarbeiter müssten gleichermaßen eingebunden werden. Dabei ist es wichtig, Nachhaltigkeit als kontinuierlichen Lern- und Verbesserungsprozess zu verstehen, der sehr wohl unterschiedliche Geschwindigkeiten erlaubt. Außerdem muss Nachhaltigkeit in den Organisationen und Gremien der Allianzpartner gelebt werden. Den Stakeholder-Dialog sahen die Teilnehmer als wichtiges Lerninstrument, um andere Positionen und Perspektiven kennenzulernen.


ANREGUNGEN VON AUSSEN


Für die Allianzpartner war es von großer Bedeutung, dass auch der „kritische Blick von außen“ auf der Tagung eingefangen wurde. So waren neben den Branchenvertretern auch externe Stakeholder aus Politik, einer anderen Branche und einer Nicht-Regierungsorganisation eingeladen. Aus dem moderierten Gespräch mit ihnen ging viel Lob hervor. Sie gaben der Initiative aber auch wichtige Anregungen mit auf den Weg: So sei Chemie³ Vorreiter, es gebe keine andere vergleichbare Initiative in der Wirtschaft. Chemie³ sei gut gemacht und ehrlich gemeint, darauf könne die Branche stolz sein. Mit Blick auf die Aufgaben für die Initiative mahnten sie jedoch an, die ganze Chemiebranche mitzunehmen und dabei jedem sein eigenes Tempo zu ermöglichen. Außerdem sei es unerlässlich, den Schritt von den allgemeinen Nachhaltigkeitsthemen ins Konkrete zu schaffen und zu zeigen, wo die Branche hin will. Und schließlich solle Chemie³ den Mut haben, „in den Morast zu steigen“ und die harten Themen und die Herausforderungen für die Branche anzusprechen.
Die Ergebnisse der Tagung werden nun in den Häusern der Allianzpartner diskutiert, gemeinsam weiterentwickelt und durch die jeweiligen Gremien verabschiedet. Im Herbst soll dann die neue Strategie ab 2018 mit Zielen und konkreten Maßnahmenvorschlägen zur Zielerreichung vorliegen.

DAS NACHHALTIG-KEITSBAROMETER:

Wie schneidet Ihr Unternehmen ab? Jetzt registrieren und herausfinden.

#nachhaltigkeit

Presse

Sie sind Pressevertreter? Dann finden Sie hier weitere Informationen. » Mehr Infos

Besuchen Sie uns